Säzwiebeln Red Baron oder man kann auch ohne Steckzwiebeln Zwiebeln anbauen


Die meist
en Hobbygärtner kennen den Zwiebelanbau im heimischen Garten nur vom Stecken von Steckzwiebeln. Man kann aber auch Zwiebeln aus Samen heraus im Garten ziehen. Da ich ein Freund von roten Zwiebeln bin, entschloss ich mich für die Sorte "Red Baron". Den Samen habe ich von Dreschflegel bezogen und ist garantiert biologisch angebaut. Aus diversen Quellen konnte ich entnehmen, dass man Säzwiebeln Anfang Februar im Zimmer vorziehen soll und dann zu Sankt Ambrosius (4. April) ins Freiland setzt. Zwiebeln vertragen auch etwas Frost. Meinen Versuch startete ich am 29. Januar 2011. In insgesamt 28 Container à 7x7 cm wurden je Container 8 Samen ca. 1 cm tief gesät. Die Container stehen am hellen Südfenster. Die Raumtemperatur wurde auf die optimale Keimtemperatur von 15°C eingestellt.

Red Baron Samen von DreschflegelRed Baron Zwiebelsamen Makrobild
 


Nach einer guten Woche waren die ersten Pflanzen sichtbar. Nachfolgendes Bilder zeigen die Aussaat nach zwei Wochen. Zu diesem Zeitpunkt waren ca. 75 % der gelegten Samen aufgegangen. Mitte Februar gibt es noch wenig Tageslicht. Damit die Pflanzen nicht vergeilen wurde die Raumtemperatur auf 10°C zurückgenommen.

Säzwiebel Red Baron am 14. TagSäzwiebel Red Baron am 14. TagRed Baron Säzwiebel drei Wochen nach der Aussaat (8 Korn in 7x7er Container)
Nach 4 Wochen werden die Stengel auf ca. 5 cm gestutzt damit sie in Zukunft mehr Dicke und Stabilität haben:
Säzwiebel Red Baron nach drei WochenSäzwiebel Red Baron // 4. Woche // nach dem Stutzen
Nach 11 Wochen werden die Zwiebeln am 18. April ins Freie gesteckt. Zwiebels vertragen leichten Frost.






[Saezwiebel, Säzwiebel, Sähzwiebel, Red Baron, Zwiebeln selbst anbauen, Zwiebeln säen]